Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Aug 18, 2014 in Ernährung | Keine Kommentare

L-Carnitin – Fatburner oder Diät Mythos?

L-Carnitin gilt als DER Fatburner überhaupt. Noch immer wird er in vielen Zeitschriften und im Internet als kleines Wunder angepriesen. Wie groß ist seine Wirkung allerdings in der Praxis?

Was ist L-Carnitin?

L-Carnitin ist eine Eiweißverbindung bestehend aus den Aminosäuren L-Methionin und L-Lysin. Es kann im Körper aus diesen beiden Aminosäuren hergestellt werden. Allerdings werden oft zu wenige tierische Produkte verzehrt, was zu einem Mangel an L-Carnitin führt (Quelle: http://www.multipower.com/de/deine-ernaehrung/ernaehrungsgrundlagen/ueber-l-carnitine).

L-Carnitin wirkt wie ein Transportmittel und sorgt dafür, dass Fettsäuren zu den Mitochondrien, also den Kraftwerken der Zellen, gebracht werden. Dort werden sie verbrannt, um Energie zu gewinnen.

L-Carnitin-Fatburner-Diät-Mythos

Kein Wundermittel

Entgegen aller immer wieder auftretenden Behauptungen ist es allerdings kein Wundermittel, um schlank zu werden. Es stimmt zwar, dass die Substanz als Nahrungsergänzung verschrieben wird, wenn Menschen an einem zu niedrigen Carnitin-Spiegel leiden, aber seine Wirkungsweise ist begrenzt. Offenbar kann der menschliche Körper nur eine gewisse Menge an L-Carnitin speichern und verwenden. Alles was ihm zusätzlich zugeführt wird, wird einfach wieder ausgeschieden. In den meisten Fällen bedeutet das, dass der Effekt leider nur gering oder kaum bemerkbar ist.

Was sagt die Wissenschaft?

In wissenschaftlichen Studien wird die Einnahme von L-Carnitin sehr kontrovers diskutiert.

So konnte in älteren Studien kein Effekt nachgewiesen werden. Als Begründung wurde oftmals eine ausreichend großen L-Carnitin Eigenproduktion des Körpers genannt.

L-Carnitin-alte-Studien

In neueren Studien hingegen konnte bei leicht übergewichtigen Personen eine erhöhte Oxidationsrate langkettiger Fettsäuren festgestellt werden. Dieses Ergebnis wirft neue Fragen auf und zeigt, dass beim Thema L-Carnitin vieles noch nicht endgültig geklärt ist.

L-Carnitin-neue-Studien

Gibt es Nebenwirkungen bei übermäßiger Einnahme von L-Carnitin?

Wer einmal zu viel L-Carnitin zu sich nimmt, der muss sich zum Glück keine Sorgen um mögliche Nebenwirkungen machen. Es scheint, dass die überschüssigen Mengen vom Körper gar nicht aufgenommen werden und damit keine ungewollten Zweitwirkungen entwickeln können.
Nur in einigen seltenen Fällen kommt es zu leichten Symptomen. Zu ihnen gehören:

• Einschlafprobleme
• Durchfall
• Körperzittern
• u.Ä.

Da es sich bei L-Carnitin um eine körpereigene Substanz handelt, ist nicht von einer schädlichen Wirkung während einer Schwangerschaft auszugehen (Quelle: http://www.acetyl-l-carnitin.com/nebenwirkungen.html).

Kann es auch noch anders verwendet werden?

Neben der Verwendung als Fatburner wird das Präparat auch bei Ausdauersportarten immer wieder empfohlen. Es soll in seiner Eigenschaft als Transportmittel den Energieumsatz erhöhen und damit die Muskeln mit mehr Energie versorgen, wodurch diese leistungsfähiger werden.
Jedoch konnte auch diese Wirkung bisher nicht zweifelsfrei nachgewiesen werden.

Nehmen oder nicht nehmen?

Letztendlich gibt es noch viele unbeantwortete Fragen zum Thema L-Carnitin, auch wenn fast jeder behauptet die Antwort zu kennen. Die einen sind von der Wirkung überzeugt und die anderen sehen dahinter nur eine große Abzocke der Industrie. Ich kann Ihnen nur dazu raten es einfach auszuprobieren. Falls das L-Carnitin keine Wirkung zeigt, dann bleibt es eben bei dem einen Versuch. Aber falls es Ihnen hilft, dann können Sie selbst entscheiden, ob der Effekt groß genug ist, um dafür Geld auszugeben.

Da es bei der L-Carnitin Einnahme nichts zu befürchten gibt, gilt wieder einmal das gute alte Sprichtwort: „Probieren geht über Studieren“. Die Frage ob Fatburner oder Diät Mythos konnte bislang nämlich noch nicht endgültig geklärt werden.

 

Weitere interessante Beiträge:

Voll im Trend – der mediterrane Garten

Massivhaus bauen – Ich baue mir ein Haus

Wunschkennzeichen als individueller Ausdruck

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.