Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Dez 24, 2012 in Haus und Garten, Technik | Keine Kommentare

Ökostrom – Umweltfreundliches Lichtermeer an Weihnachten

Viel ist dieser Tage die Rede vom Klimawandel, dem Kyoto-Protokoll und dem Weltklimagipfel. So manch ein Normalbürger mag sich da fragen, was er selbst unternehmen kann, um die globale Erderwärmung zu stoppen oder wenigstens einzudämmen. Denn gerade in der Weihnachtszeit glühen die Lichterketten nur so. Die Antwort ist dabei ganz einfach: Ökostrom. Mit dem Wechsel zu einem Ökostromanbieter, können Sie helfen das Klima nachhaltig zu verbessern. Bei Interesse schauen Sie am besten hier http://www.lichtblick.de/.

Ökostrom durch Windkraft

Ökostrom ist Kostbar für eine gute Nachwelt (c) Thorben Wengert / pixelio.de

Der Ökostrom

Doch was ist Ökostrom eigentlich genau und welche Vor- und Nachteile hat er? Zunächst einmal ist es ein Überbegriff für Stromarten, die aus regenerativen Ressourcen gewonnen werden. Ressourcen also, die unendlich sind. Dazu zählen Erdwärme, Sonnen- und Windenergie sowie Wasserkraft und Biomasse. Diese wirken bei der Stromerzeugung CO2-freundlich oder zumindest neutral. Der Markt ist nicht nur für Abnehmer sondern auch für Anbieter attraktiv, wird die Branche doch massiv durch staatliche Subventionen gefördert und bietet zudem durch das zunehmende Umweltbewusstsein in der Bevölkerung Wachstumschancen.

Negative Aspekte

Doch noch ist der Markt nicht unumstritten. Kritiker befürchten, dass durch die Verwendung von Biomasse Nahrungsengpässe in Ländern der Dritten Welt entstehen, welche normal auf diese Güter als Nahrung angewiesen wären. Doch tatsächlich erfüllt die Weltbevölkerung schon seit einiger Zeit das Maß an Nahrung was es benötigen würde, um alle Menschen des Planeten am Leben zu erhalten und zu sättigen. Das Problem ist also eigentlich keines des fehlenden Angebotes, sondern eher der schlechten Distribution. Ebenfalls in der Kritik sehen einige die Windenergie (News zur Windenergie finden Sie hier: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/offshore-windenergie-gruene-warnen-vor-zusaetzlichen-milliardenkosten-a-874493.html), da sie durch die Windkrafträder Vögel irritieren und natürliche Lebensräume zerstören würde.

Positive Aspekte

Dabei werden die Windparks zunehmend auf offener See gebaut um diesem Kritikpunkt Rechnung zu tragen. Ein anderer Nachteil der Stromart wird bald der Vergangenheit angehören. Dann nämlich, wenn die Netze der Ökostromanbieter vollständig ausgebaut und die Technologien durch Forschung optimiert worden sind, wird auch der Preis für diese Stromart fallen, der derzeit noch leicht über dem des normalen Stroms liegt. Darüber hinaus lässt sich natürlich sagen, dass der Strom die Umwelt schont und so unseren Kindern einen lebenswerteren Planeten hinterlässt. Außerdem sind keine weiteren begrenzten Rohstoffe wie Kohle oder Plutonium die im Falle der AKWs sogar unmittelbar gesundheitsschädigend wirken können.

Gehen also auch Sie den Schritt zum Ökostrom mit und sorgen Sie so für ein gesünderes Klima. Gerade beim Massivhaus bauen ist die Energieeffizienz ein entscheidender Faktor – der auch Unmengen an Geld einsparen kann.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.